Fahrerin flüchtete nach Unfall von der Brennerautobahn

Offenbar alkoholisiert baute eine 41-jährige Frau aus dem Bezirk Innsbruck-Land einen Unfall auf der Brennerautobahn und ergriff die Flucht. Die Polizei suchte eine Stunde lang das unwegsame Gelände bei Schönberg ab.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Schönberg – In der Nacht zum Dienstag geriet eine 41-jährige Frau aus dem Bezirk Innsbruck-Land auf der Brennerautobahn (A13) ins Schleudern. Die Frau war gegen 2.15 Uhr im Gemeindegebiet von Schönberg in Fahrtrichtung Schönberg unterwegs, als ihr Wagen aus unbekannter Ursache ausbrach und gegen die Leitplanke stieß. Das Auto kam schwer beschädigt auf der Autobahn zum Stillstand. Unfallzeugen verständigten die Polizei, woraufhin die Fahrerin die Flucht ins unwegsame Gelände unterhalb der Schönberggalerie ergriff.

Nach knapp einer Stunde fand eine Diensthundestreife die Unfalllenkerin unverletzt auf. Ein anschließend durchgeführter Alkotest verlief positiv. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte