Einbrecher in Innsbruck ausgeforscht

Der Täter verursachte bei seinen Diebestouren in einem halben Jahr einen Schaden von knapp 16.000 Euro, nun ging er der Innsbrucker Polizei ins Netz.

(Symbolfoto)
© APA/HERBERT PFARRHOFER

Innsbruck – Ein knappes halbes Jahr war ein vorerst unbekannter Täter auf Beutezug in Innsbruck unterwegs. Zwischen 29. Dezember 2013 und 2. Juni brach er insgesamt sechs Mal in Wohnungen, Geschäfte, Kellerabteile und Fahrzeuge ein, der Schaden betrug bis zuletzt knapp 16.000 Euro. Nun fanden Beamte des Stadtpolizeikommandos Innsbruck nach langwierigen Ermittlungen und Spurenauswertungen einen Tatverdächtigen. Dabei handelt es sich um einen unmündigen Marokkaner, wie die Polizei am Mittwoch in einer Aussendung mitteilte. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte