Frankreich liefert Waffen für Kampf gegen IS-Terroristen in den Irak

Paris/London (APA/dpa/AFP) - Frankreich will noch am Mittwoch Waffen für den Kampf gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) auf den Weg...

Paris/London (APA/dpa/AFP) - Frankreich will noch am Mittwoch Waffen für den Kampf gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) auf den Weg in den Irak bringen. Das teilte Präsident François Hollande in Paris mit.

Großbritanniens Premierminister David Cameron hat wegen der Krise im Irak seinen Urlaub in Portugal unterbrochen und ist nach London zurückgekehrt. Er werde noch am Mittwoch eine Sitzung des Sicherheitskabinetts leiten, teilte die Downing Street mit. Das Gremium aus Regierungsvertretern sowie Geheimdienstleuten und Militärs tagt derzeit täglich, am Dienstag unter der Leitung von Außenminister Philip Hammond.

Konservative Abgeordnete hatten zuletzt vermehrt eine Unterbrechung der parlamentarischen Sommerpause gefordert, um die Situation im Irak im Plenum diskutieren zu können. Einige fordern eine militärische Beteiligung Großbritanniens im Irak.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren