Dämpfer für deutsche Konjunktur - Stagnations-Schätzung am Donnerstag

Wiesbaden (APA/dpa) - Das zweite Quartal 2014 dürfte der deutschen Wirtschaft den ersten Dämpfer seit eineinhalb Jahren gebracht haben. An d...

Wiesbaden (APA/dpa) - Das zweite Quartal 2014 dürfte der deutschen Wirtschaft den ersten Dämpfer seit eineinhalb Jahren gebracht haben. An diesem Donnerstag (8.00 Uhr) veröffentlicht das Statistische Bundesamt seine Schätzung zur Wirtschaftsentwicklung von April bis Ende Juni.

Bundeswirtschaftsministerium, Bundesbank sowie die meisten Volkswirte von Forschungsinstituten und Banken rechnen bestenfalls mit Stagnation. Viele Ökonomen gehen sogar davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal geschrumpft ist. Die Exportnation Deutschland konnte sich den zahlreichen internationalen Krisen nicht entziehen. Im ersten Quartal war die deutsche Wirtschaft mit plus 0,8 Prozent so stark gewachsen wie seit drei Jahren nicht.

Erstmals wendet das Bundesamt die neuen europäischen Regeln zur Berechnung des BIP an. Damit steigern zum Beispiel auch Drogenhandel, Zigarettenschmuggel und der Kauf von Panzern die Wirtschaftsleistung. Im Ergebnis wird für Deutschland eine um rund drei Prozent höhere Wirtschaftsleistung erwartet. Die neuen Regeln sind ab 1. September für die EU-Staaten verbindlich.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren