Mehrere Verletzte bei Unfällen auf der Inntalautobahn

Bei Wiesing kam es nach einem Auffahrunfall zu einem zehn Kilometer langen Stau. Vor dem Amrasertunnel in Innsbruck geriet ein 28-Jähriger ins Schleudern.

Wiesing/Innsbruck – Weil eine 22-jährige Israelin abbremste, nachdem sie die Autobahnausfahrt Richtung Zillertal verpasst hatte, fuhr am Mittwoch kurz vor 13 Uhr ein Lkw auf ihr Auto auf. Als der 42-jährige Lenker ausstieg, um zu dem Pkw der Urlauberin zu gehen, fuhr ein 21-jähriger Rumäne mit seinem Transporter wiederum auf den stehenden Lkw auf.

Während der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten bildete sich in Fahrtrichtung Landeck ein rund zehn Kilometer langer Rückstau. Die 22-Jährige, ihr Beifahrer und der Rumäne wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Schwazer Krankenhaus eingeliefert.

Auch bei Innsbruck kam es zu einem Unfall auf der A12. Ein 28-Jähriger wollte kurz vor dem Amrasertunnel in Fahrtrichtung Kufstein einen Lkw überholen, als er auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geriet. Sein Auto wurde daraufhin mit voller Wucht gegen die rechte Leitplanke geschleudert. Der 28-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt, am Auto entstand Totalschaden (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte