Slowake stürzte in Vomp über felsendurchsetztes Gelände ab

Der 27-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

(Symbolfoto)
© PantherStock

Vomp – Ein Slowake hat sich bei einem Wanderunfall in Vomp schwere Verletzungen zugezogen. Laut Polizei war der 27-Jährige alleine unterwegs und stürzte rund sieben Meter über felsendurchsetztes Gelände ab. Nachdem der Mann kurze Zeit bewusstlos gewesen war, versuchte er noch, den Abstieg alleine fortzusetzen. Schließlich rief er aber seine Schwester an, die die Rettungskette in Gang setzte.

Bergretter stiegen nach Angaben vom Donnerstag zu dem 27-Jährigen auf. Weil sich der Mann in einem schlechten Zustand befunden habe, wurde ein Notarzt nachalarmiert. Nach der Erstversorgung brachten die Bergretter den Slowaken mit einer Trage zu einem Forstweg, von wo ihn ein Rettungswagen in die Innsbrucker Klinik brachte. Der Transport mit einem Notarzthubschrauber sei wegen der Dunkelheit nicht mehr möglich gewesen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte