„Regresse sind ein unfaires System“

Tirols AK-Präsident Erwin Zangerl will den Partnerregress abschaffen und fordert eine Pflegeversicherung.

Von Alexandra Plank

Innsbruck –Mit starken Worten nimmt AK-Tirol-Präsident Erwin Zangerl den Partnerregress in der Pflege aufs Korn. „Es ist eine Tatsache, dass der Partner verpflichtet ist zu zahlen, wenn der andere Partner ins Heim kommt. Wenn der Notgroschen aufgebraucht ist, bedient sich das Land beim Eigentum“, so der AK-Chef. Die Sozialabteilung des Landes entwickle sich immer mehr zur unsozialen Abteilung. In einer Notsituation, die immer aus Krankheit resultiert, bediene sich das Land beinhart und gehe ins Grundbuch. Das treffe vor allem den braven Arbeitnehmer, der ein Leben lang für ein Haus oder eine Wohnung gespart hat.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte