Ukraine-Krise - Orban übt harsche Kritik an EU-Sanktionen

Budapest (APA) - Der slowakische Premier Robert Fico hat in seiner Kritik an den EU-Sanktionen gegen Russland Unterstützung von seinem ungar...

Budapest (APA) - Der slowakische Premier Robert Fico hat in seiner Kritik an den EU-Sanktionen gegen Russland Unterstützung von seinem ungarischen Amtskollegen Viktor Orban erhalten. Erst stimme mit Fico überein, dass „die Sanktionen uns mehr treffen als Russland“ sagte Orban laut ungarischer Nachrichtenagentur MTI am Freitagmorgen gegenüber einem Radiosender.

„Wir haben uns selbst in den Fuß geschossen“, fügte der Premier hinzu. Er werde sich innerhalb der EU nach Partnern umsehen, um die EU-Sanktionspolitik zu ändern, kündigte Orban weiter an. Die Äußerungen des ungarischen Premiers kamen nur wenige Stunden vor einem Sonderrat der EU-Außenminister in Brüssel. Thema wird vor allem der Irak und mögliche Vorgehensweisen gegen die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) sein, doch auch über die Ukraine-Krise soll beraten werden.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren