Irak-Kämpfe - Tschechien liefert Schusswaffen und Munition an Kurden

Prag/Erbil (APA) - Tschechien hat Waffenunterstützung an die Kurden im Nordirak für den Kampf gegen die jihadistische Gruppe „Islamischer St...

Prag/Erbil (APA) - Tschechien hat Waffenunterstützung an die Kurden im Nordirak für den Kampf gegen die jihadistische Gruppe „Islamischer Staat“ (IS, vormals ISIS/ISIL) angekündigt. Schusswaffen und Munition sollten geliefert werden, erklärte Petr Drulak, Stellvertreter von Tschechiens Außenminister. Das berichtete der online-Nachrichten-Server „iDnes“ (www.idnes.cz) am Freitagvormittag.

Die Munition soll laut Drulak aus Tschechiens Armeebeständen kommen. Die Handschusswaffen würden von privaten Firmen geliefert, die zuvor eine dafür erforderliche Lizenz von der Regierung erhalten hätten, erklärte der Diplomat. Bisher wurde darüber spekulierte, dass auch schwere Lkw vom Typ Tatra in Tschechiens Unterstützung inkludiert sein würden, offenbar wird dem nun nicht so sein. „Das Interesse von Waffenhändlern ist eine andere Sache. Wir (Regierung, Anm.) werten es politisch so aus, dass derzeit Handschusswaffen dorthin müssen“, so Drulak.

Das Prager Verteidigungsministerium prüft laut Drulaks Sprecher Vladimir Lukovsky zudem, welche Kriegsgeräte das tschechische Heer noch in den Irak liefern könnte. Laut Militär-Experte Michal Zdobinsky gibt es in den Armeelagern viele überflüssige ältere Maschinengewehre und Granatwerfer. Liefern könnte man möglicherweise auch militärische Kleidung und Material zur Gesundheitsversorgung, hieß es.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren