Kleinflugzeug setzte in Wiese in Ischgl zur Sicherheitslandung an

Ischgl – Ein Österreicher startete Freitagmittag mit einem einmotorigen Kleinflugzeug in Landshut (Deutschland). Er wollte von dort aus nach...

Ischgl – Ein Österreicher startete Freitagmittag mit einem einmotorigen Kleinflugzeug in Landshut (Deutschland). Er wollte von dort aus nach St. Johann in Tirol fliegen. Da das Wetter sehr unbeständig war und sich vor ihm eine starke Nebelwand auftat, wollte der Pilot dieser ausweichen. Durch die Wetterlage bedingte längere Flugstrecke wurde der Treibstoff knapp. Daher entschloss sich der erfahrene Pilot für eine „Sicherheitslandung“ auf einer ebenen Wiese im Bereich unterhalb der „Schweizermaisgalerie“ im Gemeindegebiet von Ischgl. Ein Weiterflug bis zum nächstgelegenen Flugplatz wäre laut Angaben des Piloten nicht mehr möglich gewesen, teilte die Polizei mit. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte