Papst Franziskus will 124 koreanische Märtyrer seligsprechen

Vatikanstadt/Seoul (APA/dpa) - Papst Franziskus will bei seinem Besuch in Südkorea am Samstag Koreaner würdigen, die wegen ihres christliche...

Vatikanstadt/Seoul (APA/dpa) - Papst Franziskus will bei seinem Besuch in Südkorea am Samstag Koreaner würdigen, die wegen ihres christlichen Glaubens gefoltert oder getötet wurden. Bei einer Freiluftmesse an einem historischen Tor in der Innenstadt von Seoul wird er 124 Märtyrer aus dem 18. und 19. Jahrhundert seligsprechen. Zu dem Ereignis werden Hunderttausende Gläubige und Schaulustige erwartet.

Die Messe gilt als spiritueller Höhepunkt des fünftägigen Besuchs des Papstes, der am Donnerstag angekommen war. Am Freitag hatte der Papst im WM-Stadion von Taejon eine Mariä-Himmelfahrtmesse mit Zehntausenden von Menschen gefeiert und Teilnehmer des sechsten Asiatischen Jugendtags getroffen. Es ist die erste Reise des Papstes nach Asien seit Beginn seines Pontifikats im vergangenen Jahr.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren