Journalist und Nahost-Experte 2 - „Großer des Journalismus“

Berlin (APA/AFP/dpa) - Scholl-Latour hatte unter anderem als Fernsehreporter aus zahlreichen Konfliktgebieten berichtet. Der Verlag würdigte...

Berlin (APA/AFP/dpa) - Scholl-Latour hatte unter anderem als Fernsehreporter aus zahlreichen Konfliktgebieten berichtet. Der Verlag würdigte Scholl-Latour als einen „der Großen des deutschen Journalismus“. Viele seiner mehr als 30 Bücher erzählen von Krisen, Konflikten und Kriegen. Damit landete er fast immer Bestseller.

Scholl-Latour prägte das Bild vieler Menschen im deutschsprachigen Raum von der arabischen Welt, von Asien und Afrika nachhaltig. Auch fürs Fernsehen berichtete der gebürtige Nordrhein-Westfale aus fernen Ländern.

Der Autor wurde am 9. März 1924 in Bochum geboren. Er arbeitete für die deutschen TV-Anstalten ARD sowie ZDF und war kurzzeitig auch Chefredakteur des Magazins „Stern“. Seit Ende der 1980er Jahre arbeitete er als freischaffender Publizist und machte vor allem durch Fernsehfeatures und Bücher von sich reden.


Kommentieren