Huber/Seidl müssen Gewinn des Staatsmeistertitels abhaken

Die Titelverteidiger aus Kärnten haben sich nicht für das Semifinale qualifiziert und liegen nur auf Rang fünf.

Alexander Huber und Robin Seidl blieben hinter ihren Erwartungen zurück.
© gepa

Seewalchen am Attersee – Die Titelverteidiger Alexander Huber/Robin Seidl haben am Samstag in Seewalchen am Attersee das Semifinale der österreichischen Meisterschaften im Beach-Volleyball verpasst und belegen nur Rang fünf. Schon am Vortag in den Loser-Pool gerutscht, unterlagen die Kärntner im Duell um den Einzug unter die letzten vier Peter Eglseer/Felix Koraimann 1:2.

Dieses Duo trifft nun Sonntagmittag auf Lorenz Petutschnig/Tobias Winter, um den zweiten Finalplatz spielen davor Clemens Doppler/Alexander Horst gegen Thomas Kunert/Christoph Dressler. Die Paarungen in der Vorschlussrunde der Damen lauten Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig gegen Stefanie Schwaiger/Lisa Chukwuma und Barbara Hansel/Bianca Zass gegen Nadine und Teresa Strauss. (APA)


Kommentieren


Schlagworte