Brand in Billa-Zentrallager in Stams

Sechs Personen konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Auf dem Balkon dieses Hauses brach das Feuer aus.
© ZOOM.TIROL

Stams – Zu einem Großeinsatz wurden Sonntag gegen 21.15 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren von Stams, Rietz und Telfs gerufen – in Stams stand das Zentrallager der Supermarktkette Billa in Brand. Von den Flammen betroffen war nicht nur ein Büro im Erdgeschoss, sondern auch eine Küche im ersten Stock sowie die südseitige Fassade. Sechs Personen, die sich zu Ausbruch des Brandes im Gebäude befanden, konnten zum Glück rechtzeitig flüchten.

„Wir wissen zwar nicht genau, wo und warum das Feuer ausgebrochen ist, durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte aber sicher Schlimmeres verhindert werden“ teilte Bernhard Hasslwanter von der FF Stams noch während des Einsatzes der Tiroler Tageszeitung mit. Insgesamt befanden sich über 100 Mann vor Ort, auch das Rote Kreuz stand bereit. Der Einsatz zog sich bis in die späten Nachtstunden, da u.a. nach Glutnestern gesucht werden musste. (TT)


Schlagworte