Europas Leitbörsen zur Eröffnung wenig verändert erwartet

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die europäischen Leitbörsen werden am Montag zu Handelsbeginn nur wenig verändert erwartet. Der X-Dax als ...

  • Artikel
  • Diskussion

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Die europäischen Leitbörsen werden am Montag zu Handelsbeginn nur wenig verändert erwartet. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex DAX stand zuletzt bei 9.503 Punkten und damit 0,13 Prozent über dem Xetra-Schlusskurs vom Freitag. In den vergangenen fünf Tagen war er um über drei Prozent unter die viel beachtete 200-Tage-Linie abgerutscht.

Der Future auf den zuletzt etwas weniger schwachen Eurozonen-Leitindex Euro-Stoxx-50 rückte um 0,16 Prozent vor. In London wurde der FT-SE-100 hingegen um 0,09 Prozent tiefer taxiert.

Auch in der neuen Woche fürchten Experten, dass die Pessimisten die Oberhand behalten. Die Anleger dürften sich weiter vor allem auf die lahmende Konjunktur in Europa und die Frage konzentrieren, wann die US-Notenbank den Leitzins wieder anziehen könnte. Obendrein bleibt die Sorge um eine Eskalation des Ukraine-Konflikts.

Die EZB wird am Donnerstag ihre aktuellen geldpolitischen Entscheidungen erläutern und Details zum Kaufprogramm für Kreditverbriefungen bekannt geben. Am Freitag - Feiertag in Deutschland - folgt der US-Arbeitsmarktbericht, der auf Anzeichen einer ersten Leitzinserhöhung in den USA abgeklopft werden wird.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Nach dem Kurseinbruch um mehr als sechs Prozent vom Freitag bleiben Allianz-Aktien zu Wochenbeginn im Fokus. Die schnelle Reaktion der Tochter Pimco auf den überraschenden Abgang von Starinvestor Bill Gross dürfte die Stimmung wieder etwas aufhellen, sagte ein Händler. Neuer Investmentchef der Gruppe wird der bisherige Gross-Stellvertreter Daniel Ivascyn. Der wegen seiner jahrelangen Erfolge an den Anleihemärkten als „Bondkönig“ bekannte Gross geht zum Vermögensverwalter Janus Capital. Dem Börsianer zufolge wurde mit der Kursreaktion am Freitag wohl das schlechteste Szenario eingepreist. Gegen eine schnelle Erholung sprechen allerdings einige negative Reaktionen von Analysten.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA052 2014-09-29/08:27


Kommentieren