Fußgänger (18) lief in Innsbruck gegen IVB-Bus - schwer verletzt

Als der junge Mann plötzlich vom Gehsteig auf die Fahrbahn trat, wurde er von einem IVB-Bus erfasst und auf die Straße geschleudert.

  • Artikel

Innsbruck - Ein 18-jähriger Fußgänger ist am Montag von einem IVB-Bus erfasst worden. Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr am Innrain. „Der Bus war stadteinwärts mit normaler Geschwindigkeit unterwegs“, berichtete die Polizei.

Der Bursche sei laut Zeugenaussagen plötzlich vom Gehsteig auf die Fahrbahn getreten und dabei gegen die Seitenscheibe des Busses gekracht. Trotz Vollbremsung konnte der Fahrer den Unfall nicht mehr verhindern. Der 18-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert, Personen im Bus wurden nicht verletzt.

Die Verkehrsinspektion sucht noch weitere Zeugen des Unfalls. Hinweise werden unter der Telefonnummer 059133/7591 entgegen genommen. (TT.com)


Schlagworte