Baby im Lechtal nach Kollision mit Lkw von Traktor geschleudert

Das elf Monate alte Kind kam vor dem Hinterreifen des Traktors zu liegen. In einer Engstelle auf der Lechtalstraße war es zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen.

  • Artikel
Symbolbild.
© TT/Murauer

Stockach – Bei einer Kollison mit einem Lkw wurde am Montag ein elf Monate altes Baby aus dem Führerhaus eines Traktors geschleudert.

Der Vorfall ereignete sich in einer Engstelle der Lechtalstraße (B198) in Stockach. Gegen 17 Uhr war dort ein 41-Jähriger mit seinem Lkw unterwegs, als er plötzlich seitlich mit dem entgegenkommenden Traktor zusammenstieß. Im Führerhaus des Traktors befanden sich neben dem 26-jährigen Lenker auch seine gleichaltrige Frau und ein elf Monate altes Baby. Bei der Kollision wurde das Kind auf die Straße geschleudert, es kam vor dem Hinterreifen des Traktors zu liegen.

Alle drei Insassen zogen sich Verletzungen zu, der 41-jährige Lenker des Lkw blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. (TT.com)


Schlagworte