Ukraine - „Kommersant“: Kurz für Abzug russischer Soldaten von Krim

Wien/Moskau (APA) - Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat in der russischen Zeitung „Kommersant“ seine Unterstützung für die territoriale I...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien/Moskau (APA) - Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat in der russischen Zeitung „Kommersant“ seine Unterstützung für die territoriale Integrität der Ukraine demonstriert. Demnach sollten die russischen Soldaten „auch“ von der von Russland annektierten Schwarzmeerhalbinsel Krim „abgezogen werden“, war in der Online-Ausgabe der Zeitung am Dienstag zu lesen.

„Wir sind bereits früher davon ausgegangen, dass die Krise in der Ukraine auf friedlichem Weg und mit Hilfe von Verhandlungen geregelt wird. Der Waffenstillstand im Südosten hält, das ist ein sehr positives Resultat. Jetzt muss alles getan werden, um die weiteren Punkte der Minsker Absprachen umzusetzen. Insbesondere müssen alle russischen Soldaten von ukrainischem Territorium abgezogen werden. Nicht nur aus dem Südosten, sondern, unserer Ansicht nach, auch von der Krim. Die territoriale Integrität der Ukraine muss beachtet werden“, sagte Kurz.

Die Ukraine wirft Russland vor, die prorussischen Separatisten im Osten der früheren Sowjetrepublik zu unterstützen und sich die Krim völkerrechtswidrig angeeignet zu haben. Ähnliche Kritik kommt auch aus dem Westen. Die Regierung in Moskau hat dagegen erklärt, keine eigenen Soldaten oder Waffen in die Ukraine geschickt zu haben. Die Krim wurde nach einem international nicht anerkanntem Referendum, bei dem angeblich 96 Prozent der Teilnehmer für den Beitritt zu Russland stimmten, von Russland annektiert.

Österreich, dass sich im Einklang mit der EU und der OSZE für die territoriale Integrität der Ukraine ausspricht, und Moskau vertreten hier konträre Positionen. Am morgigen Mittwoch reist Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) zu einem Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko nach Kiew. Ob bei dem Treffen auch die Krim direkt angesprochen wird, war zunächst nicht bekannt.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

(WEB: http://www.kommersant.ru/doc/2578196)


Kommentieren