US-Börsen nach schwachen Daten im Frühhandel knapp im Minus

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn knapp behauptet tendiert. Gegen 16.00 Uhr notierte der Dow Jones 0,...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn knapp behauptet tendiert. Gegen 16.00 Uhr notierte der Dow Jones 0,12 Prozent im Minus bei auf 17.049,96 Zählern. Der S&P-500 Index fiel um 0,16 Prozent auf 1.974,57 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verlor 0,21 Prozent auf 4.496,20 Einheiten.

Nach einem verhaltenen Start drehten die US-Börsen nach enttäuschenden Konjunkturdaten leicht nach unten. Die gemeldeten Daten zum Verbrauchervertrauen sind schwächer als erwartet ausgefallen. Auch die Stimmung der Einkaufsmanager in der Region Chicago hat sich im September stärker als erwartet eingetrübt. Der Konjunkturindikator fiel auf 60,5 Punkte, im August hatte der Index noch bei 64,3 Punkten gelegen.

Für verhaltene Börsenstimmung sorgte auch die jüngste Dollar-Stärke. Börsianer fürchten nun negative Auswirkungen für exportorientierte US-Unternehmen.

Zu den Aktien im Fokus zählten am Dienstag Ebay. Die Aktien des Online-Auktionshauses stiegen im Frühhandel um 6,84 Prozent auf 56,26 Euro. Ebay will nun doch seinen Bezahldienst PayPal ausgliedern. Zwei allein stehende Unternehmen zu schaffen, sei der beste Weg, die Wachstumsmöglichkeiten im Sinne der Aktionäre auszunutzen, teilte Ebay mit.

Vor allem der für seine Einmischung in Management-Belange berüchtigte New Yorker Großaktionär Carl Icahn hatte sich lange für eine Abspaltung eingesetzt. PayPal ist eines von Ebays Zugpferden, im zweiten Quartal war der Umsatz der Bezahlsparte im Jahresvergleich um 20 Prozent gestiegen.

Der US-Medienkonzern News Corp will mit dem Kauf des Online-Immobilienportals Move sein Digitalgeschäft stärken. Das Kaufgebot beträgt rund 950 Millionen Dollar oder 21 Dollar je Aktie. Dies entspricht einem Aufschlag von 37 Prozent auf den Schlusskurs vom Montag. Das Onlinegeschäft mit Immobilien solle eine starke Säule im Angebot des Konzerns werden, sagte Vorstandschef Robert Thomson. An der Nasdaq gewannen Move-Aktien bis dato 36,85 Prozent auf 20,925 Dollar.

Übernahmepläne wurden auch von Johnson & Johnson berichtet. Der US-Konsumgüterkonzern will die nicht börsennotierte Alios Biopharma für rund 1,7 Milliarden Dollar erwerben. Johnson & Johnson-Aktien notierten im Frühhandel praktisch unverändert mit einem Plus von 0,19 Prozent bei 106,745 Dollar.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA516 2014-09-30/16:18


Kommentieren