Bayer bringt Milliardenzukauf ins Trockene

Frankfurt (APA/Reuters) - Bayer hat die milliardenschwere Übernahme des Gesundheitspräparategeschäfts von Merck & Co unter Dach und Fach geb...

  • Artikel
  • Diskussion

Frankfurt (APA/Reuters) - Bayer hat die milliardenschwere Übernahme des Gesundheitspräparategeschäfts von Merck & Co unter Dach und Fach gebracht. Der Konzern habe den umgerechnet 10,4 Milliarden Euro teuren Zukauf abgeschlossen, teilte das deutsche Pharma- und Chemieunternehmen am Mittwoch mit.

Bayer wolle das Geschäft mit rezeptfreien Produkten auch weiterhin sowohl durch organisches Wachstum als auch durch ergänzende Akquisitionen ausbauen, erklärte Bayer-Chef Marijn Dekkers. Bayer hat mit der Integration des Merck&Co-Geschäfts in die Konzernstrukturen bereits begonnen. Die Deutschen werden durch die Übernahme in dem Geschäft mit rezeptfreien Präparaten künftig weltweit die Nummer zwei sein nach dem geplanten Gemeinschaftsunternehmen der Pharmariesen Novartis aus der Schweiz und der britischen GlaxoSmithKline.

Zu dem Merck&Co-Geschäft gehören unter anderem Dr. Scholl‘s-Fußpflegeprodukte, Coppertone-Sonnencreme und das Allergiemittel Claritin. Bayer zählt mit Kassenschlagern wie Aspirin, Alka-Seltzer und dem Magenmittel Rennie bereits zu den führenden Unternehmen im Geschäft mit frei verkäuflichen Präparaten. Die Übernahme ist für Bayer der größte Zukauf seit der rund 17 Milliarden Euro schweren Übernahme des Berliner Arzneimittelherstellers Schering im Jahr 2006.

Bayer will sein Geschäft auch mit Saatgut in Lateinamerika durch einen Firmenzukauf in Paraguay stärken. Die Pflanzenschutzsparte Bayer CropScience übernehme die Saatgut-Aktivitäten des dort ansässigen Unternehmens Granar, teilten die Leverkusener am Mittwoch mit. Die 2001 gegründete Firma sei vor allem auf die Zucht und Vermarktung von Soja-Saatgut für subtropische Regionen spezialisiert. Angaben zum Kaufpreis und zum Umsatz des Unternehmens machte Bayer nicht.

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Granar vertreibe seine Produkte in Paraguay und in Uruguay. Die Markstellung Brasilien, dem wichtigsten Agrarmarkt in Lateinamerika, nehme zu. Die Firma hat rund 50 Beschäftigte.

~ ISIN DE000BAY0017 US58933Y1055 WEB http://www.bayer.de/

http://www.merck.com ~ APA505 2014-10-01/17:51


Kommentieren