Erster US-Ebola-Patient reiste auf Weg nach Texas durch Brüssel

  • Artikel
  • Diskussion

Dakar/Winnipeg, 01. Okt (Reuters) - Der erste in den USA mit Ebola diagnostizierte Patient ist auf dem Weg von Liberia nach Texas in der belgischen Hauptstadt Brüssel zwischengelandet. Dies erklärten am Mittwoch kanadische und liberianische Behörden. Der Mann hatte bei seinem Abflug noch keine Symptome der Krankheit gezeigt. Er befindet sich derzeit in kritischem Zustand in einer Infektionsabteilung. (Reporter: Rod Nickel und David Lewis; bearbeitet von Sören Amelang, redigiert von Boris Berner. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1231 oder 030-2888 5168.)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren