Eltern der vermissten Maddie im Internet beschimpft

London/Lissabon (APA/dpa) - Die Eltern der vermissten Madeleine McCann sind im Internet üblen Beschimpfungen ausgesetzt. Die Polizei in Lond...

  • Artikel
  • Diskussion

London/Lissabon (APA/dpa) - Die Eltern der vermissten Madeleine McCann sind im Internet üblen Beschimpfungen ausgesetzt. Die Polizei in London untersucht ein 80 Seiten langes Dossier mit Tweets, Facebook-Nachrichten und Forum-Einträgen, in denen den McCanns unter anderem Folter oder der Tod gewünscht wird.

Eine Gruppe von Sympathisanten hatte die Einträge gesammelt und im September an Scotland Yard übergeben. „Wir sind besorgt, dass jemand diese Drohungen wahr machen könnte“, sagte der Sprecher der Gruppe dem Fernsehsender Sky News. Einige Beschimpfungen seien auch an die Schwester Madeleines, die jetzt neun Jahre alt ist, gerichtet.

Madeleine McCann war im Mai 2007 in einem Urlaubsort in Portugal verschwunden.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren