Prager Börse schließt mit Kursabschlägen

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Donnerstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der tschechische Leitindex PX reduzierte sich um klare...

  • Artikel
  • Diskussion

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Donnerstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der tschechische Leitindex PX reduzierte sich um klare 1,52 Prozent auf 973,65 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,67 (zuvor: 0,50) Mrd. tschechischen Kronen.

Das europäische Umfeld zeigte sich am heutigen Donnerstag enttäuscht nach der EZB-Entscheidung. Zudem drückten schwache US-Konjunkturdaten die Kurse. Die EZB kündigte an mit neuen Maßnahmen gegen Wachstumsschwäche und Niedriginflation im Euroraum vorgehen zu wollen. Ab Mitte Oktober sollen mit Forderungen gedeckte Anleihen (Covered Bonds) und ab dem vierten Quartal zusätzlich Kreditverbriefungen gekauft werden.

Experten zeigten sich jedoch skeptisch. Dreistellige Milliardenbeiträge seien vermutlich bereits ein schwieriges Ziel.

Unter den Einzelwerten konnten nur Vienna Insurance Group um 0,5 Prozent und NWR um 7,14 Prozent höher schließen. Bei letzteren meldeten Marktbeobachter, dass nach den vergangenen starken Kursverlusten die Kursgewinne dennoch nur ein kleiner Ausgleich seien.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Gemeinsam mit dem europäischen Trend verloren auch an der Prager Börse Banktitel überdurchschnittlich an Wert. So verbilligten sich die Aktien der Erste Group 2,62 Prozent. Komercni Banka gaben 1,94 Prozent ab.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA511 2014-10-02/17:40


Kommentieren