Budapester Börse schließt klar tiefer

Budapest (APA) - Die Börse in Budapest ist am Donnerstag mit deutlichen Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Leitindex BUX verlor 1,35 Pro...

  • Artikel
  • Diskussion

Budapest (APA) - Die Börse in Budapest ist am Donnerstag mit deutlichen Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Leitindex BUX verlor 1,35 Prozent auf 17.717,78 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 8,93 (zuletzt: 4,76) Mrd. Forint.

Die Ergebnisse der von Analysten am heutigen Mittwoch als Schlüsselevent auserkorene Präsentation der Europäischen Zentralbank zur aktuellen Geldpolitik wurde auf den Börsen enttäuscht hingenommen. Analysten reagierten vor allem auf die Größe der angekündigten Anleihenkäufe mit Skepsis. Die EZB könne mit dreistelligen Milliardenbeträgen bereits froh sein, eine Billion Euro sei dagegen unrealistisch hoch.

Schwache Daten aus den USA belasteten weiters. Dort fielen die Auftragseingänge für die Industrie stärker als erwartet.

Deutlich niedriger zeigten sich im europäischen Umfeld daraufhin Banktitel. Auch ungarische Bankaktien fielen teils deutlich. Während FHB um 0,99 Prozent fielen, rutschten OTP gleich um 2,99 Prozent nach unten.

Die ebenfalls stark gewichteten Aktien von MOL verloren 2,36 Prozent. Die Analysten von PKO Securities sehen Besserung für die Titel im Jahr 2015. Dann könnte der negative Output-Trend im Ölgeschäft umgekehrt werden.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

~

aktuell zuletzt FHB 800 808 MTelekom 363 360 MOL 11.815 12.100 OTP 4.030 4.154 Gedeon Richter 3.950 3.919 ~

~ ISIN XC0009655090 ~ APA519 2014-10-02/17:59


Kommentieren