Börse London schließt den vierten Tag in Folge mit Abschlägen

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Donnerstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 6.446,39 Pun...

  • Artikel
  • Diskussion

London (APA) - Der Londoner Aktienmarkt hat am Donnerstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der FT-SE-100 Index schloss bei 6.446,39 Punkten und einem Minus von 111,13 Einheiten oder 1,69 Prozent.

Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich drei Gewinner und 98 Verlierer gegenüber. Kein Titel notierte ohne Kursbewegungen. Die Londoner Leitbörsen sackte während der Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank ab.

Der EZB-Rat beschloss am Donnerstag den Kauf von Forderungen gedeckter Anleihen (Covered Bonds) ab Mitte Oktober. Ab dem vierten Quartal 2014 wird die Notenbank zusätzlich in den Kauf von Kreditverbriefungen (Asset Backed Securities, ABS) einsteigen. Beide Programme haben eine Laufzeit von zwei Jahren. Der Leitzins wurde unterdessen wie erwartet auf 0,05 Prozent belassen. „Der Ausblick für eine moderate Erholung in 2015 bleibe bestehen“, so der Notenbank-Präsident Mario Draghi.

Zudem gab es schwache Vorgaben aus Asien. Die positiven Konjunkturdaten aus den USA blieben ohne positive Effekte auf den Londoner Markt. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind vergangenen Woche überraschend gefallen. Im Vergleich zur Vorwoche verringerte sie sich um 8.000 auf 287.000. Ökonomen hatten im Schnitt mit 297.000 Anträgen gerechnet.

3 x Thermomix® TM6 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Unter den Einzelwerten fielen die Titel des Verleihers von Baugeräten Ashtead um 4,59 Prozent, nachdem der US-Branchenkollege United Rentals den größten Verlust unter den Mitgliedern im Standard & Poor‘s 500 Index veröffentlichte.

Die Papiere von Xaar rutschen satte 37,06 Prozent ab. Das Unternehmen für Druckgeräte gab zum zweiten Mal eine Gewinnwarnung für das Geschäftsjahr 2014 heraus. Außerdem erwartet die Firma einen rückläufigen Gewinn für das kommende Jahr.

Die Aktien der Einzelhandelskette Tesco fielen 1,11 Prozent, nach dem der Milliardär Warren Buffett verlautete, dass die Investition in Tesco „ein Riesen-Fehler“ gewesen sei.

Die Aktien von Hargreaves Lansdown (plus 0,43 Prozent) und die Titel von Fresnillo (plus 0,33 Prozent) präsentierten sich als einzige Titel im FTSE-100-Index mit Kursgewinnen. Zudem traten die Titel von Randgold Resources mit plus 0,02 Prozent auf der Stelle.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA546 2014-10-02/18:45


Kommentieren