Arbeitsunfall in Völs: Arm zwischen Stahlseil und Tor eingeklemmt

Ein 46-Jähriger verletzte sich bei Arbeiten an einem Rolltor. Der Mann zog sich Quetschungen am Unterarm zu und wurde in die Klinik Innsbruck gebracht.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Thomas Boehm

Völs – Schmerzhaft endete der Arbeitstag eines 46-Jährigen am Donnerstag in Völs. Der Mann war um 16.45 Uhr damit beschäftigt, ein Rolltor zu reparieren. Beim Versuch, das Stahlseil des Tores zu spanen, entriegelte sich eine Feder. Das Stahlseil spannte plötzlich, der Österreicher geriet mit dem Unterarm zwischen Seil und Torrahmen. Dabei quetschte er sich den rechten Unterarm. Die Rettung brachte den Verletzten in die Klinik nach Innsbruck. (tt.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte