Lenker nach Crash auf Güterweg im Weinviertel abgängig

Hollabrunn (APA) - Nach einer Pkw-Kollision auf einem Güterweg bei Untermarkersdorf im Weinviertel ist am Donnerstagnachmittag ein Lenker na...

  • Artikel
  • Diskussion

Hollabrunn (APA) - Nach einer Pkw-Kollision auf einem Güterweg bei Untermarkersdorf im Weinviertel ist am Donnerstagnachmittag ein Lenker nach Aussagen seiner - bei dem Unfall verletzten - Angehörigen durch einen Weingarten Richtung tschechische Grenze davongelaufen. Die Suche nach dem vermutlich ebenfalls verletzten Slowaken (25) blieb bis dato erfolglos, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion am Freitag.

Gegen 17.30 Uhr war es zu dem Zusammenstoß mit dem Wagen eines 51-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn gekommen. Die beiden Autofahrer dürften einander zu spät gesehen haben, so die Polizei. Die 41-jährige Beifahrerin des Slowaken in dessen Auto mit tschechischem Kennzeichen und ihre zwölfjährige Tochter auf dem Rücksitz wurden bei dem Crash verletzt. Sie wurden mit Notarzt- und Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Der Unfallort befand sich nur 100 Meter von der Grenze entfernt. Die alarmierten Feuerwehren bildeten eine Suchkette, um die Gegend zu durchstreifen, auch ein Polizeihubschrauber und eine Diensthundestreife waren im Einsatz. Die tschechische Polizei überprüfte die in Tschechien bekannten Adressen des Mannes, was ebenfalls negativ verlief.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren