Billa-Gründer Wlaschek mit stabilen Mieteinnahmen 2013

Wien (APA) - Der Gründer der Handelskette Billa und nunmehrige Immobilienhändler Karl Wlaschek hat seine Mieterlöse im Vorjahr mit 131,8 Mio...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Gründer der Handelskette Billa und nunmehrige Immobilienhändler Karl Wlaschek hat seine Mieterlöse im Vorjahr mit 131,8 Mio. Euro stabil gehalten. Insgesamt investierten seine drei Immobilien-Gesellschaften Novoreal, Amisola und Estrella rund 107 Mio. Euro - mehr als fünf Mal so viel wie im Jahr davor, berichtet das „WirtschaftsBlatt“.

85,5 Mio. Euro davon entfielen auf sechs Liegenschaftskäufe: Die Anzahl der Objekte im Portfolio der drei Gesellschaften erhöhte sich von 249 auf 255. Heuer erwarb Wlaschek erneut ein Neubau-Objekt in der Lindengasse 62, auch die Mariahilfer Straße 70 sowie das Ringstraßen-Gebäude mit der Ex-Wohnung von Ex-Minister Karl-Heinz Grasser wanderte ins Wlaschek-Depot.


Kommentieren