Bericht: Erstmals Geburt nach Gebärmuttertransplantation gelungen

Stockholm (APA/AFP) - Erstmals hat eine Frau einem wissenschaftlichen Bericht zufolge nach einer Gebärmuttertransplantation ein Kind geboren...

  • Artikel
  • Diskussion

Stockholm (APA/AFP) - Erstmals hat eine Frau einem wissenschaftlichen Bericht zufolge nach einer Gebärmuttertransplantation ein Kind geboren. Wie das britische Fachmagazin „The Lancet“ am Samstag berichtete, brachte eine 36-jährige Schwedin, der eine fremde Gebärmutter eingepflanzt worden war, im vergangenen Monat einen Buben zur Welt. Mutter und Kind gehe es gut.

Den Angaben zufolge wurde der in vitro gezeugte Bub in der 31. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt geholt. Er wog demnach 1.775 Gramm. Die Zeitschrift wertete das Ereignis als medizinischen Durchbruch für unfruchtbare Frauen.

Die Mutter war den Angaben zufolge ohne Gebärmutter zur Welt gekommen, ihre Eierstöcke waren aber intakt. Das Spenderorgan erhielt sie demnach von einer 67-jährigen Freundin ihrer Familie. Die Operation sei im vergangenen Jahr erfolgt.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren