Entgeltliche Einschaltung

Mit der Dämmerung kommen die Einbrecher

Jährlich von Oktober bis Jänner werden die Bürger im Bezirk Schwaz vermehrt Opfer von Einbrechern. Die Kripo gibt Präventions-Tipps.

  • Artikel

Schwaz –Einbrüche in Häuser und Wohnungen nehmen mit der frühen Dämmerung im Herbst wieder zu. Auch im Bezirk Schwaz, wie Kriminalreferent Martin Waldner weiß. So gelangten dreiste Täter über ein Baugerüst in den dritten Stock einer Wohnanlage in Maurach a. A. und brachen dort in gleich drei Wohnungen ein. „Eine der Besitzerin weilt im Ausland, wir konnten sie gar nicht umgehend befragen“, sagt Waldner.

In Fügen drangen unbekannte Täter unlängst durch ein gekipptes Fenster im Erdgeschoß in ein Haus ein, während die Besitzer im oberen Stock schliefen. „Der Schaden ist ersetzbar. Aber viele Opfer leiden noch lange unter psychischen Problemen, weil Fremde ihre Wohnung durchsuchten“, weiß Waldner. Die Vergangenheit habe gezeigt, dass es nicht selten organisierte Tätergruppen aus Osteuropa seien, die auf ihrem Beutezug durch Tirol wertvolle Gegenstände und Bargeld aus Wohnungen und Häusern stehlen. Oft würden die Täter die Wohnobjekte vorab genau beobachten. Die Kriminalpolizei gibt daher Tipps, die Einbrechern das Leben schwerer machen (siehe Kasten rechts). Waldauer bittet auch die Bevölkerung um Aufmerksamkeit: „Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig die Polizei verständigen, wenn man den Eindruck hat, jemand spioniert die Gegend aus.“ (ad)

Entgeltliche Einschaltung

Tipps der Polizei: So kann man sich vor Einbrüchen schützen

Licht an! Licht per Zeitschaltuhren mit unterschiedlich programmierten Einschaltzeiten schaffen. Im Außenbereich Vorsorge durch Licht-Bewegungsmelder treffen.

Fenster zu! Fenster und Terrassentüren schließen und sie mit absperrbaren Gittern aufrüsten. Bei Fenstern und Glastüren nie innen den Schlüssel stecken lassen. An Haustüren Schließzylinder nicht vorstehen lassen.

Rollläden runter! Jalousien schließen und Vorhänge zuziehen. Rollläden sichern, dass sie von außen nicht hochgeschoben werden können.

Werkzeug wegräumen! Leitern, Werkzeuge und andere Gegenstände, die Kriminelle für einen Einbruch verwenden könnten, nicht im Freien liegen lassen.

Briefkasten leeren! Nachbarn bitten, bei längerer Abwesenheit den Briefkasten zu leeren.

Tresore verankern! Geldschränke im Boden oder in der Wand verankern.


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung