Entgeltliche Einschaltung

Fußball: ZSKA hatte mit Einspruch gegen UEFA-Strafe nur wenig Erfolg

Nyon (APA/AFP) - Champions-League-Teilnehmer ZSKA Moskau hat mit seinem Einspruch gegen die vom europäischen Fußball-Verband (UEFA) verhängt...

  • Artikel
  • Diskussion

Nyon (APA/AFP) - Champions-League-Teilnehmer ZSKA Moskau hat mit seinem Einspruch gegen die vom europäischen Fußball-Verband (UEFA) verhängte Strafe nur geringen Erfolg gehabt. Das letzte der verhängten drei Heimspiele ohne Zuschauer wird für fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt, teilte die UEFA am Dienstag mit.

Damit müssen die beiden Heimspiele von Russlands Meister in der „Königsklasse“ gegen Manchester City (21. Oktober) und die AS Roma (25. November) wegen rassistischer Gesänge und Zünden von Feuerwerkskörpern der ZSKA-Fans beim ersten Auswärtsspiel in Rom ohne Publikum ausgetragen werden. Das Tabellenschlusslicht der Gruppe E muss zudem eine Geldstrafe von 100.000 Euro zahlen und darf bei den nächsten beiden Auswärtspartien auf europäischer Ebene keine Tickets an eigene Fans verkaufen.

Entgeltliche Einschaltung

ZSKA hatte bereits sein erstes Heimspiel der laufenden Saison gegen Bayern München (0:1) vor leeren Rängen austragen müssen.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung