Bürgermeister von Rio erlaubt erstmals Nacktbaden

Ein Erfolg für Nudisten in Brasilien: Am Dienstag erlaubte der Bürgermeister von Rio de Janeiro am beliebtem Strand „Playa do Abrico“ FKK. Bisher war das in der Metropole verboten.

  • Artikel
  • Diskussion
Bisher war Nacktbaden in Rio de Janeiro verboten.
© EPA/ANTONIO LACERDA

Rio de Janeiro – Nudisten haben lange dafür gekämpft und nun endlich Erfolg gehabt: Der Bürgermeister von Rio de Janeiro hat am Dienstag grünes Licht für den beliebten Playa do Abrico als ersten offiziellen FKK-Strand der brasilianischen Metropole gegeben.

Eduardo Paes kam damit Forderungen der FKK-Bewegung nach, deren Mitglieder den Strand im Westen der Stadt schon lange nutzen, aber stets fehlende Sicherheit für ihr Freizeitvergnügen beklagt hatten.

Auch habe es bisher an „Respekt“ für die Freie Körperkultur gefehlt, sagte der Aktivist Claudio Hailuc, der die Nudisten von Abrico vertritt, der Zeitung „O Dia“. Die Aktivistin Paula Nogueira bezeichnete die Entscheidung des Bürgermeisters als „mutig“. Sie sei auch gut für den Tourismus und die Kultur in Rio de Janeiro, fügte sie hinzu. (APA/AFP)


Kommentieren


Schlagworte