Entgeltliche Einschaltung

Kärntnerin verbrühte sich den Arm bei einem Arbeitsunfall

Eine 58-Jährige verletzte sich bei Arbeiten an einer Produktionsmaschine in St. Veit an der Glan am Dienstag schwer. Andere Arbeiter befreiten die Frau und sie wurde in die Klagenfurter Klinik eingeliefert.

  • Artikel
Symbolbild.
© TT/Murauer

St. Veit an der Glan – Eine 58 Jahre alte Kärntnerin hat am Dienstag bei einem Arbeitsunfall in einer Produktionsfirma in St. Veit an der Glan schwere Verbrühungen an der rechten Hand erlitten. Laut Polizei klemmte sich die Frau ihren Arm in einer Maschine ein, die mit 85 Grad heißem Wasser gefüllt war. Die Verletzte wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Entgeltliche Einschaltung

Aus bisher unbekannte Ursache war die Maschine am Vormittag stehen geblieben. Die Arbeiterin griff mit ihrer rechten Hand in den vorderen Teil des sogenannten Kochschiffes, das mit heißem Wasser gefüllt ist. Plötzlich setzte sich das System wieder in Bewegung und die Frau brachte ihren Arm nicht mehr aus dem Wasser. Anderen Arbeitern gelang es erst nach einigen Minuten die Frau zu befreien. (APA)

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung