Entgeltliche Einschaltung

Handball Tirol zeigte mit Routiniers und Youngsters in der Fremde und Heimat auf

Innsbruck – In der Handball Liga Austria war Sparkasse Schwaz Handball Tirol gestern beim Vizemeister, den Fivers aus Margareten, zu Gast. U...

  • Artikel
  • Diskussion
© gepa

Innsbruck –In der Handball Liga Austria war Sparkass­e Schwaz Handball Tirol gestern beim Vizemeister, den Fivers aus Margareten, zu Gast. Und eben dort, wo man seit 2008 nicht mehr gewinnen konnte. Eine 10:7-Führun­g nach 14 Minuten sah vielversprechend aus, mit knappem Rückstand (16:17) ging’s für die Knappenstädter in die Halbzeitpause. Am Ende war nach einem 33:33-Remis vieles gut. „Ohne Kreso (Spielertrainer Marakovic/verletzt, Anm.) ein absolut positives Zeichen“, freute sich Sportdirektor Thomas Lintner in der Heimat.

Entgeltliche Einschaltung

In der Handball-Bundesliga war Nachzügler Gänserndorf für die junge Garde von medalp Handball Tirol eine Halbzeit lang eine harte Nuss, ehe sich die überlegenen Innsbrucker vor heimischem Anhang mit 26:20 (11:10) klar durchsetzen konnten. Armin Hochleitner (7) und Christoph Walter (6) waren die Topscorer. „In der ersten Halbzeit waren wir im Abschluss noch unklug, dann haben wir es besser umgesetzt“, sprach Coach Harri Winkler. (lex)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung