Entgeltliche Einschaltung

Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag etwas schwächer

Wien (APA) - Die Wiener Börse ist am Freitag mit etwas schwächerer Tendenz in die Sitzung gestartet. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.166,...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Wiener Börse ist am Freitag mit etwas schwächerer Tendenz in die Sitzung gestartet. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.166,73 Punkten nach 2.169,92 Einheiten am Donnerstag errechnet, das ist ein Minus von 3,19 Punkten bzw. 0,15 Prozent.

Händler verwiesen auf den US-Arbeitsmarktbericht, der für Zurückhaltung sorge. Dieser würde die Spekulationen um den Zeitpunkt der Zinswende der US-Notenbank Federal Reserve weiter anheizen. Das jüngst veröffentlichte Sitzungsprotokoll der US-Währungshüter deutete daraufhin, dass die Zinserhöhung nicht vor April stattfinden wird. Sollten die Zahlen heute allerdings positiv überraschen, würde den Befürwortern der lockeren Geldpolitik weiter die Argumente ausgehen, hieß es.

Entgeltliche Einschaltung

An die Spitze des prime market setzten sich FACC, die 5,35 Prozent auf 7,80 Euro anzogen. Am unteren Ende sackten voestalpine 2,64 Prozent auf 31,16 Euro ab. Die beiden Bankwerte zeigten sich trotz klar negativem europäischen Branchentrend mit unterschiedlichen Vorzeichen. Raiffeisen gaben 0,83 Prozent auf 11,41 Euro ab, während sich Erste Group 0,61 Prozent auf 60,78 Euro erhöhten.

OMV zeigten sich mit plus 0,14 Prozent auf 21,91 Euro wenig verändert. Immofinanz sanken 0,37 Prozent auf 2,16 Euro und Andritz kletterten hingegen 1,06 Prozent auf 45,10 Euro nach oben.

Der ATX Prime notierte bei 1.092,54 Zählern und damit um 0,11 Prozent oder 1,21 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich 18 Titel mit höheren Kursen, 19 mit tieferen und keiner unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 735.701 (Vortag: 639.144) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 18,883 (16,32) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA107 2015-01-09/10:03


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung