Entgeltliche Einschaltung

Mit „Vamos Chicas“ die Sportwelt erobern

Innsbruck – In Zeiten von Facebook, WhatsApp und Co. ist es immer schwieriger, Jugendliche für Sport zu begeistern. Besonders bei Mädchen hä...

  • Artikel
  • Diskussion
© Andreas Rottensteiner / TT

Innsbruck –In Zeiten von Facebook, WhatsApp und Co. ist es immer schwieriger, Jugendliche für Sport zu begeistern. Besonders bei Mädchen hält sich die Begeisterung in Grenzen. Mit dem Projekt „Vamos Chicas“ will die Sport­union Tirol dieser Problematik entgegenwirken. Zehn- bis 14-jährige Schülerinnen sollen dabei nachhaltig für Sport und Bewegung begeistert werden. „Der Sport ist noch immer eine eher männliche Domäne. Mit niederschwelligen und interessanten sportlichen Angeboten wollen wir, dass möglichst viele Tiroler Mädchen und Frauen Freude am Sport erfahren und zu weiteren Sportaktivitäten ermuntert sowie motiviert werden“, erklärt Sportunion-Tirol-Präsident Günther Mitterbauer.

Entgeltliche Einschaltung

So haben sich auch zahlreiche ehemalige Profi-Athletinnen bereiterklärt, den Mädchen ihre Sportart näherzubringen. Nina Reithmayer, die erst im vergangenen Sommer ihre Kunstbahnrodel-Karriere beendete, versuchte den Mädchen der Praxis-Mittelschule der PH-Tirol das Rodeln schmackhaft zu machen. Die ersten Schritte unternahmen die Schülerinnen auf der Rollenrodel im Turnsaal, anschließend ging es an den vereisten Startbock beim Tivoli-Areal. „Den Mädls hat es sehr gut gefallen. Hoffentlich konnte ich die eine oder andere für den Sport begeistern“, betonte die Olympia-Silbermedaillengewinnerin von Vancouver. (alm)

Jetzt einen Bluetooth Lautsprecher von Sony gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung