Griechischer Premier Tsipras reist zuerst nach Zypern und Italien

Athen (APA/dpa) - Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras wird kommende Woche erstmals nach seiner Wahl ins Ausland reisen. Erstes Zie...

Athen (APA/dpa) - Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras wird kommende Woche erstmals nach seiner Wahl ins Ausland reisen. Erstes Ziel wird am 2. Februar Zypern sein. Anschließend ist am 3. Februar ein Treffen mit dem italienischen Regierungschef Matteo Renzi in Rom geplant.

Wie die deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen weiter erfuhr hat Tsipras auch ein Treffen mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker beantragt. Das Treffen könnte bereits am 4. Februar in Brüssel stattfinden.

Die neue griechische Regierung ist entschlossen, die harte Sparpolitik zu beenden. Athen werde dies durchziehen, auch wenn den Griechen der Geldhahn zugedreht werde, heiße es in Kreisen des griechischen Finanzministeriums. Die Regierung sei entschlossen, notfalls den Europäischen Gerichtshof einzuschalten. Viele Entscheidungen der vergangenen Jahre, die das harte Sparprogramm betreffen, seien „illegal“, hieß es.

Am Freitagnachmittag sollte Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem aus erster Hand die Vorstellungen Athens bei einem Treffen mit dem griechischen Finanzminister Gianis Varoufakis erfahren. Die griechische Finanzpresse berichtete am Freitag, der neuen Regierung schwebe ein Schuldenschnitt kombiniert mit einer Streckung der Zahlungsfristen sowie eine Wachstumsklausel als Lösung der Probleme des hoch verschuldeten Krisenlandes vor.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren