Beinahe-Absturz: Kinder kamen bei Busunfall mit dem Schrecken davon

Bei Schmirn rutschte ein Linienbus, in dem 30 Kinder und zehn Erwachsene saßen, gegen eine Leitschiene. Verletzt wurde niemand.

Symbolfoto.
© APA/Schlager

Schmirn – Gegen 7.30 Uhr war eine Linienbus mit 30 Schulkindern und zehn Erwachsenen an Bord auf der Schmirnlandesstraße unterwegs. Obwohl das Fahrzeug ordnungsgemäß mit Schneeketten ausgerüstet war, geriet es in einer Kreuzung ins Rutschen.

Der Omnibus kam von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen die Leitschiene. Nach etwa 50 Metern kam der Bus an der Böschung zum Stehen. Die Leitplanke hatte einen Absturz verhindert.

Der 40-jährige Lenker und alle Insassen kamen unverletzt mit dem Schrecken davon. Der Bus wurde laut Polizei schwer beschädigt. (tt.com)


Schlagworte