Fußball: Ginola tritt nicht zur FIFA-Präsidentenwahl an

Paris (APA/dpa) - David Ginola hat die Kriterien für eine Kandidatur um das Präsidentenamt des Fußball-Weltverbandes FIFA wie erwartet nicht...

Paris (APA/dpa) - David Ginola hat die Kriterien für eine Kandidatur um das Präsidentenamt des Fußball-Weltverbandes FIFA wie erwartet nicht erfüllen können. Der französische Ex-Profi räumte am Freitag sein Scheitern ein und wird bei der Wahl am 29. Mai Amtsinhaber Joseph Blatter nicht herausfordern können.

„Ich muss zu dem Schluss kommen, dass ich bis zum Fristende nicht die Bestätigung für fünf Nominierungen bekommen habe und ich daher leider nicht in der Lage bin, meine FIFA-Präsidentschaftskandidatur aufrecht zu halten“, teilte Ginola mit. Er hatte seine als Werbegag kritisierte Bewerbung von einer irischen Wettfirma finanzieren lassen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren