VP-Schwaighofer macht Druck bei Gesundheit

Innsbruck – ÖVP-Frauensprecherin LA Barbara Schwaighofer fordert die Entwicklung eines konkreten Projekts zur im Mai 2011 vom Landtag beschl...

Innsbruck –ÖVP-Frauensprecherin LA Barbara Schwaighofer fordert die Entwicklung eines konkreten Projekts zur im Mai 2011 vom Landtag beschlossenen Förderung der Frauengesundheit. „Wir wollen den Fokus auf Prävention setzen und in einem Tiroler Bezirk mit einem so genannten ‚Monat der Frauengesundheitsprävention‘ starten. Dabei ist uns wichtig, Frauengesundheitsangebote in möglichst viele medizinische Settings zu integrieren sowie Personen, die in Gesundheitsberufen tätig sind, einzubinden“, erklärt Schwaighofer.

„Frauen sind anders krank als Männer. Daher ist es wichtig, eine stärkere Einbindung von Gendermedizin in Krankenversorgung, Forschung und Rehabilitation voranzutreiben“, begrüßt auch VP-Frauenchefin Elisabeth Pfurtscheller den Vorstoß. (TT)


Kommentieren


Schlagworte