Boko-Haram-Angriff auf nigerianisches Maiduguri offenbar abgewehrt

Abuja/Maiduguri (APA/AFP/Reuters) - Ein neuer Angriff der Islamistengruppe Boko Haram auf die Millionenstadt Maiduguri im Nordosten Nigerias...

Abuja/Maiduguri (APA/AFP/Reuters) - Ein neuer Angriff der Islamistengruppe Boko Haram auf die Millionenstadt Maiduguri im Nordosten Nigerias ist von der Armee nach eigenen Angaben abgewehrt worden. „Die terroristische Attacke auf Maiduguri am frühen Sonntag wurde rasch zurückgeschlagen“, erklärte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in der Hauptstadt Abuja. „Die Terroristen haben massive Verluste erlitten“, fügte er hinzu.

Die Lage sei „ruhig“, es werde aber noch nach Boko-Haram-Kämpfern gefahndet. Die Islamisten hatten die Hauptstadt des Bundesstaats Borno in der Früh zum wiederholten Mal unter Beschuss genommen. Bei Schusswechseln mit Soldaten seien mindestens acht Menschen getötet worden, sagten Anrainer und ein Vertreter der Sicherheitsbehörden.

Eine Einnahme der Stadt durch Boko Haram würde eine schwere Niederlage für die Armee bedeuten und wahrscheinlich eine humanitäre Katastrophe auslösen. Hunderttausende Menschen aus anderen Teilen Bornos suchen in der Stadt Zuflucht vor Boko Haram.

In ihrem Kampf für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias tötete Boko Haram seit dem Jahr 2009 etwa 13.000 Menschen bei Anschlägen und Angriffen auf Polizei, Armee, Kirchen und Schulen. Die Kämpfer zerstörten ganze Dörfer. In jüngster Zeit dehnte die Gruppierung ihre Angriffe auch auf Kamerun aus, wo Soldaten aus dem Tschad den Kampf gegen die Islamisten unterstützen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren