Entgeltliche Einschaltung

Insider - Petrobras-Spitze muss wegen Skandalen gehen

Brasilia (APA/Reuters) - Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff zieht nach Angaben aus Regierungskreisen Konsequenzen aus den Korrupt...

  • Artikel
  • Diskussion

Brasilia (APA/Reuters) - Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff zieht nach Angaben aus Regierungskreisen Konsequenzen aus den Korruptionsskandalen beim staatseigenen Ölkonzern Petrobras PETR4.SA. Sie werde den Vorstandsvorsitzenden und weitere ranghohe Mitglieder des Managements noch in diesem Monat entlassen, verlautete am Dienstag aus Regierungskreisen in Brasilia.

Ein Präsidialamtssprecher dementierte den Bericht allerdings und erklärte nach einem Treffen Rousseffs mit Foster, es sei noch keine Entscheidung gefallen. Aus den Regierungskreisen verlautete indes, Rousseff habe das Rücktrittsangebot des Managers angenommen und suche nach einem erfahrenen Nachfolger.

Entgeltliche Einschaltung

Die Aktie des Konzerns legte nach einem ersten Zeitungsbericht über die bevorstehende Entlassung von Petrobras-CEO Maria das Gracas Foster um 16 Prozent zu.

Dem einstigen Vorzeigeunternehmen der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas wird vorgeworfen, für Arbeiten von Subunternehmen sowie für Zukäufe systematisch zu hohe Kosten ausgewiesen zu haben und die Differenz zu den tatsächlichen Preisen an politische Parteien geschleust zu haben - darunter auch an die regierende Arbeiterpartei der gerade erst wiedergewählten Präsidentin. Das staatlich kontrollierte Unternehmen verschob wegen des Skandals die Veröffentlichung seiner Quartalszahlen.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung