Mit Tiroler Beteiligung: Finalisten für FM4-Award stehen fest

Die Tiroler Mundart-Rapper Yo!Zepp, Chrisfader und Testa setzten sich in der ersten Votingrunde durch und treten nun gegen 5/8erl in Ehr‘n, Konea Ra, Der Nino Aus Wien und Wanda an.

Chrisfader, Yo!Zepp und Testa.
© Derryl Danston

Wien – Aus 20 mach 5: Seit heute, Donnerstag, stehen die Finalisten für den FM4-Preis im Rahmen der „Amadeus Austrian Music Awards“ fest. 5/8erl in Ehr‘n, Konea Ra, Der Nino Aus Wien, Wanda sowie die Tiroler Mundart-Rapper Yo!Zepp, Chrisfader und Testa setzten sich in der ersten Votingrunde gegen 15 weitere Kandidaten durch, wie mitgeteilt wurde. Nun kann auf der FM4-Homepage bis 3. März über den Preisträger abgestimmt werden.

Voting zum FM4-Award unter http://fm4.orf.at/stories/amadeus

Überreicht wird der FM4-Award wie alle anderen „Amadeus“-Preise im Rahmen einer Gala am 29. März im Wiener Volkstheater. Die Indiegruppe Wanda führt mit nun fünf Nominierungen die diesbezügliche Liste an, dahinter folgt Andreas Gabalier mit vier Siegchancen. Als Liveact wird bei der auf ATV ab 21.20 Uhr zeitversetzt übertragenen Preisverleihung unter anderem Herbert Grönemeyer auf der Bühne stehen. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte