Maroder Autobauer Saab bekommt neuen Aufschub für Sanierung

Trollhättan (APA/dpa) - Für den maroden Autokonzerns Saab ist das endgültige Aus noch einmal ganz knapp abgewendet: Zur Rettung des Unterneh...

Trollhättan (APA/dpa) - Für den maroden Autokonzerns Saab ist das endgültige Aus noch einmal ganz knapp abgewendet: Zur Rettung des Unternehmens bekommen die Eigner neuen Aufschub. Das hat ein schwedisches Gericht am Mittwoch entschieden. Die Sanierung des Autobauers war im vergangenen August gestartet.

Jetzt haben die Saab-Besitzer, das chinesische Konsortium National Electric Vehicle Sweden (NEVS), Zeit bis zum 29. Mai, um den Prozess abzuschließen. Nach eigenen Angaben ist NEVS seit längerem in Verhandlungen mit zwei asiatischen Autobauern. Um den Gläubigerschutz schnell verlassen zu können, wollen die Saab-Eigner einen Teil der Schulden zurückzahlen. Die Autoproduktion in Trollhättan steht schon seit Mai 2014 still.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren