Interview

Nadine Beiler: Der Sturschädel erfindet sich neu

Warum „Dreck fressen“ auch gut sein kann und ihr nun niemand etwas zu sagen hat, verrät Sängerin Nadine Beiler im TT-Gespräch. Maria Magdalena und ein Grammy spielen dabei auch eine Rolle.

Nadine Beiler aus Inzing wurde durch ihren Sieg bei der dritten Staffel der ORF-Castingshow "Starmania" 2007 berühmt. 2011 nahm sie am Eurovision Song Contest teil.
© Thomas Böhm

Als wir die 24-jährige Sängerin zum Interview treffen, lädt sie uns zu einem Fotoshooting nach Innsbruck ein. Beiler hat sich im letzten Jahr von ihrem Management getrennt und plant ihre Projekte nun selbst. Vor dem Spiegel hilft ihr Fotograf Angelo Lair, ihre Haare mit Bürste und Glätteisen zu bändigen. Dann gehen die Scheinwerfer an und Beiler posiert vor der Kamera. Einige Einstellungen, unzählige, gekonnte Blicke und einen Kleiderwechsel später bittet Beiler auf die Couch.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte