Peya gewinnt in München seinen 13. Doppel-Titel

Im Einzel-Finale setzte sich Andy Murray in einem wahren Krimi gegen Philipp Kohlschreiber durch.

Peya (r.) und Soares waren in München nicht zu schlagen.
© gepa

München – Alexander Peya hat am Montag beim ATP-Turnier in München seinen insgesamt 13. Doppel-Titel gewonnen. Mit dem brasilianischen Doppelpartner Bruno Soares besiegte der 34-jährige Österreicher im Finale das deutsche Brüderpaar Alexander und Mischa Zverev nach 1:10 Stunden Spielzeit 4:6,6:1,10:5. Das Match war am Sonntag beim Stand von 1:1 wegen Regens unterbrochen und auf Montag verschoben worden.

Für die österreichisch-brasilianische Paarung war der Sieg im Endspiel der erste Titel des Jahres auf der ATP-Tour. Zuvor waren Peya und Soares drei Mal in einem Semifinale gestanden.

32. Titel für Murray

Der schottische Tennis-Weltranglistendritte Andy Murray hat am Montag in München seinen 32. Titel - den ersten auf Sand - gefeiert. Der 27-Jährige bezwang im Endspiel Lokalmatador Philipp Kohlschreiber nach großem Kampf und einer Spielzeit von 3:04 Stunden mit 7:6(4),5:7,7:6(4). Das Finale war am Sonntag beim Stand von 3:2 für Kohlschreiber im ersten Satz wegen Regens abgebrochen worden. (APA)


Kommentieren


Schlagworte