Martin Scorsese für seinen neuen Film von Religion inspiriert

Taipeh (APA/AFP) - US-Regisseur Martin Scorsese ist für seinen neuen Film „Silence“ („Schweigen“) von der Religion inspiriert worden. Das Th...

Taipeh (APA/AFP) - US-Regisseur Martin Scorsese ist für seinen neuen Film „Silence“ („Schweigen“) von der Religion inspiriert worden. Das Thema des von ihm verfilmten Romans von Shusaku Endo, der von portugiesischen Jesuiten im 17. Jahrhundert handelt, sei „in meinem Leben gewesen, seit ich ganz, ganz klein war“, sagte Scorsese am Montag bei einer Pressekonferenz in Taipeh.

„Ich wuchs in einer streng katholischen Familie auf“, fügte der Filmemacher hinzu, der in Filmen wie „Departed - Unter Feinden“ oder „Gangs of New York“ oft ausgesprochen brutale Szenen hat. Scorsese äußerte sich zum Abschluss der Dreharbeiten zu dem Historiendrama in Taiwan. „Es ist wie ein Traum, ich weiß nicht, wie lange ich in Taipeh war, fünf oder sechs Monate, ein wunderschöner Ort, außergewöhnlich“, schwärmte der Regisseur. Der Streifen mit Andrew Garfield, Liam Neeson und Adam Driver soll 2016 in die Kinos kommen.


Kommentieren