Wiener Börse (Einheitswerte) - Mehrheitlich Verlierer

Wien (APA) - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Montag 5 Kursgewinnern 9 -verlierer und 5 unverän...

Wien (APA) - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Montag 5 Kursgewinnern 9 -verlierer und 5 unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Teak Holz mit 6.060 Aktien (Einfachzählung).

Wie die „Wiener Zeitung“ berichtete, werden die Anleihegläubiger des Unternehmens am Mittwoch bei einem Treffen über die Zukunft des Plantagenbetreibers beraten. Teak Holz sitzt auf einem Schuldenberg von knapp 32 Mio. Euro. Zudem hat sich herausgestellt, dass auf den Plantagen in Costa Rica nur halb so viele Teakbäume stehen wie in den Vorjahren bilanziert.

Die Papiere von Teak Holz waren zudem Tagesverlierer mit minus 6,58 Prozent auf 0,36 Euro (6.060 Aktien). Dahinter folgten ÖVAG-Partizipationsscheine mit minus 3,85 Prozent auf 5,00 Euro (17 Stück) und Maschinenfabrik Heid mit minus 3,46 Prozent auf 2,20 Euro (210 Aktien).

Die Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Ottakringer-Vorzüge mit plus 14,53 Prozent auf 54,00 Euro (22 Aktien), Rath mit plus 1,99 Prozent auf 11,02 Euro (669 Aktien) und Schlumberger-Stämme mit plus 1,83 Prozent auf 22,50 Euro (85 Aktien).

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Im mid market gewannen K 3,51 Prozent auf 128,35 Euro (107 Stück) und Pankl Racing legten nach einem berichteten operativen Gewinnrückgang im ersten Quartal um 2,96 Prozent auf 27,8 Euro (200 Stück) zu. Bene verloren 2,16 Prozent auf 0,181 Euro (27.491 Stück).


Kommentieren