Rohrbruch in Innsbruck: Anton-Rauch-Straße bis Freitag gesperrt

Kurz nach Mitternacht brach in der Anton-Rauch-Straße im Innsbrucker Stadtteil Mühlau eine Hauptwasserleitung. Die Straße ist bis Freitag gesperrt.

Die Anton-Rauch-Straße war in der Nacht auf Dienstag nach einem Wasserrohrbruch überschwemmt.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – Im Innsbrucker Stadtteil Mühlau brach am Dienstag gegen 0.10 Uhr eine Hauptwasserleitung in der Anton-Rauch-Straße bei der Kreuzung mit der Haller Straße. 500 Liter Wasser pro Sekunde drangen aus. Binnen kurzer Zeit stand nicht nur die Fahrbahn unter Wasser. Auch Keller und Erdgeschosse angrenzender Gebäude wurden überschwemmt. In einem Keller stand das Wasser etwa 1,5 Meter hoch, berichtet die IKB. In mehreren Gebäuden und einem Hotel stand das Wasser nur ein paar Zentimeter hoch. Die Freiwillige Feuerwehr pumpte die Keller leer.

Sofort nach der Alamierung durch die Fernwirkanlage waren auch Fachleute der IKB vor Ort. Die Wasserleitung wurde abgesperrt, die Trinkwasserversorgung blieb aber aufrecht.

Die Asphaltdecke brach an mehreren Stellen, Ausschwemmmaterial wurde auf die Straße gespült. Noch in der Nacht begann eine Baufirma mit der Reparatur. Die Anton-Rauch-Straße wurde im Bereich der aufgerissenen Straße für den Verkehr gesperrt und wird voraussichtlich erst am Freitag wieder freigegeben werden. (tt.com)

Seit den frühen Morgenstunden wird an der Behebung des Schadens gearbeitet.
© upf
Die Freiwillige Feuerwehr pumpte Keller und Erdgeschosse leer.
© zeitungsfoto.at
Die Fahrbahn wurde von den Wassermassen beschädigt. Die Anton-Rauch-Straße wurde gesperrt.
© zeitungsfoto.at

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Schlagworte