U-Bahnen stießen zusammen: Zwölf Verletzte in Mexiko

Beim Zusammenstoß von zwei U-Bahnen in Mexiko-Stadt sind zwölf Menschen verletzt worden. Sechs von ihnen hätten ins Krankenhaus gebracht wer...

Beim Zusammenstoß von zwei U-Bahnen in Mexiko-Stadt sind zwölf Menschen verletzt worden. Sechs von ihnen hätten ins Krankenhaus gebracht werden müssen, berichtete das Rote Kreuz am Montag (Ortszeit). Die Betreibergesellschaft der Metro teilte hingegen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit, dass drei Verletzte ins Spital eingeliefert worden seien. Keiner der Betroffenen sei in Lebensgefahr.

Der Unfall ereignete sich während des Berufsverkehrs am Abend an der Haltestelle Oceania unweit des internationalen Flughafens der mexikanischen Hauptstadt. Metro-Chef Joel Ortega sagte vor Journalisten, der Unfall sei möglicherweise dadurch verursacht worden, dass einer der beiden Züge wegen starken Regens ins Rutschen gekommen sei. Die U-Bahn von Mexiko-Stadt benutzen täglich etwa vier Millionen Menschen. (APA/AFP)


Schlagworte